« zurück zur Übersicht

Schmerzhafter Fersensporn


Elvira
2009-10-27 07:10:52 / kommentieren
Mit 52 Jahren leide ich unter einem äußerst schmerzhaften Fersensporn. Morgens nach dem Aufstehen sind die Beschwerden am schlimmsten, im Lauf des Tages verbessert sich die Situation dann. Wäre eine Operation nicht das Beste, um die Schmerzen schnellstmöglich loszuwerden?

Magdalena
2009-10-30 18:10:36 / kommentieren
Es stehen heutzutage so viele konservative Therapiemöglichkeiten zur Verfügung, dass Du erstmal nicht an eine Operation denken solltest. Die OP ist immer die letzte Möglichkeit, wenn gar nix anderes hilft. Mir hat die SToßwellentherapie sehr geholfen, allerdings werden die Kosten nicht von der Krankenkasse übernommen. Es sind etwa drei bis fünf Behandlungen notwendig, wobei jede davon zwischen 50 und 100 Euro kostet. Erkundige Dich doch mal bei Deinem Arzt danach. Falls Dir das zu teuer ist, kann eventuell auch eine Ultraschallbehandlung Linderung bringen.

Helge
2009-10-31 19:10:23 / kommentieren
Ich habe auch lange an meinem Fersensporn rumdoktern lassen. Was haben wir nicht alles versucht? Eine Ultraschallbehandlung brachte bei mir nicht den gewünschten Erfolg, ebensowenig eine Kältetherapie. Ich wurde mit Kortison regelrecht vollgepumpt, doch auch das brachte nur wenig Linderung. Letzten Endes haben wir uns dann doch für eine Operation entschieden, doch das hängt immer vom Patienten ab, wie stark seine Beschwerden sind, und wie er auf herkömmliche Therapien reagiert. Man kann also nicht pauschal sagen, ob Operation Sinn macht.

Martin
2009-11-02 05:11:30 / kommentieren
Ich würde eine OPeration auch nur im äußersten Notfall vornehmen lassen. Jede Operation birgt ein gewisses Risiko, das solltest Du nicht vergessen. Probier erst alle anderen Möglichkeiten aus, auch wenn Du viel Geduld aufbringen musst.



Kommentar

Spamschutz: 1f0e
Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Benachrichtige mich bei antworten zu diesem Thema